Mit dem Tod tändeln

In neuerer Zeit hat sich eine literarische Auseinandersetzung mit Sterben und Tod etabliert. Thomas Wild erkennt darin eine zeitgenössische Spiritualität, die sich durch existentielle Erfahrungen rund um Sterblichkeit, Verlust und Trauer auszeichnet. Nahe am Nerv der Zeit und im Wissen darum, dass wir uns behutsam und respektvoll, aber auch mutig und beherzt dem Phänomen des Sterbens annähern können, werden einschlägige Texte kommentiert und interpretiert. Sterben ist kein Honigschlecken und das Tändeln mit dem Tod kein oberflächlicher Flirt. Dem Autor gelingt es, die menschlichen Grenzerfahrungen einfühlsam und tiefgründig zu beschreiben.

Thomas Wild, Mit dem Tod tändeln. Literarische Spuren einer Spiritualität des Sterbens [2016] 296 S., fest gebunden

Download einer druckfähigen Cover-Abbildung


ISBN: 978-3-87173-645-2

Sofort ab Lager lieferbar

20,00 EUR

incl. 7% USt. zzgl. Versandkosten

Anzahl:   Stck.

Auf den Merkzettel.


(C) 2006 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken