Die lieben Eltern

Die lieben Eltern - wer hat diese Wendung nicht schon einmal gebraucht? Ob aus Anerkennung oder aus Ehrfurcht, ob seufzend oder klagend, ob aufrichtig oder ironisch, ob aus Zorn oder voller Hohn - der Ausruf kommt in jedem Fall von ganzem Herzen. Die Eltern lassen niemanden unbeteiligt; zu lange hat man mit ihnen gelebt (oder sie vermisst) bzw. unter ihnen (oder ihrer Abwesenheit) gelitten.

Martin Scharpe (Hg.): Die lieben Eltern. Mütter und Väter in der Literatur. [2015] 256 S., Leinen


ISBN: 978-3-87173-975-0

Sofort ab Lager lieferbar

24,00 EUR

incl. 7% USt. zzgl. Versandkosten

Anzahl:   St

Auf den Merkzettel.


(C) 2006 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken