...bis der Abschied nicht mehr so weh tut

1945: Ein Mann und eine Frau. Sie, aus »gutem Hause«, ist Schauspielerin mit einem unehelichen Kind, Er, aus kleinbürgerlichem Milieu, studiert Theologie und will Missionar werden. Sie verlieben sich und heiraten. Der Mann wird Gefängnispfarrer, sie »Pfarrfrau«. Beide müssen ihre neue Rolle erst noch finden.
Eine autobiographische Geschichte über die Liebe und auch über Untreue, von dem Alltag, dem Auf und Ab, den schönen wie den schlimmen Seiten einer Existenz als Pfarrfrau, Mutter und Hintergangener.
Adelheid Skambraks nimmt dabei kein Blatt vor den Mund. Eine von schonungsloser Ehrlichkeit und Glaubwürdigkeit geprägte Lebens- (und Liebes-)Geschichte.

Adelheid Skambraks, ...bis der Abschied nicht mehr so weh tut. Geschichte einer Pfarrfrau. [2003] 160 Seiten, broschiert


ISBN: 978-3-87173-267-6

Sofort ab Lager lieferbar

16,00 EUR

incl. 7% USt. zzgl. Versandkosten

Anzahl:   Stck.

Auf den Merkzettel.


(C) 2006 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken