Wie im Himmel so auf Erden

»Das Vater unser lehrt: Christlicher Glaube ist wie das Evangelium nie ausschließend, sondern immer einschließend. Christinnen und Christen wollen neue Lebensmöglichkeiten für alle und alles eröffnen; die Botschaft von der Anwesenheit und vom Kommen des Reiches Gottes auf der Erde ist der Zentralinhalt der Botschaft Jesu: ‚wie im Himmel so auf Erden’ – das ist die Hoffnung des ‚Vater unser’.
Wenn wir das Vater unser beten, dann haben wir alles und alle im Blick: die gesamte Schöpfung und in ihr alle Menschen auf der bewohnten Erde. Das Sorgerecht des Vaters richtet sich auf seine ganze Schöpfung. In dieser Ausdehnung auf die Ökumene haben dann auch die einzelne Beterin und der einzelne Beter des ‚Vater unser’ seinen Ort: Sie sprechen so auch ihr ganzes persönliches, auf das eigene Leben bezogne Vater unser.« (Der Autor im Vorwort)

Gottfried Orth, Wie im Himmel so auf Erden. Das Vater unser heute beten und verstehen. [2004] 100 Seiten, broschiert


ISBN: 978-3-87173-286-7

Sofort ab Lager lieferbar

15,00 EUR

incl. 7% USt. zzgl. Versandkosten

Anzahl:   Stck.

Auf den Merkzettel.


(C) 2006 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken