Architektur der Gerechtigkeit

Heftig wird um die Soziale Marktwirtschaft gestritten. Die Globalisierung von Arbeitskräften, Kapital und Dienstleistungen gefährdet die erkämpften sozialen Errungenschaften. Schwere »handwerkliche« Fehler bei der europäischen und der deutschen Einigung verschärfen diese Probleme. Eine Architektur der Gerechtigkeit ist notwendig, um soziale Sicherheit und Produktivität marktwirtschaftlichen Wettbewerbs in ein strukturelles Gleichgewicht zu bringen.
Dieses Buch trägt dazu bei, Probleme zu identifizieren und Perspektiven zu öffnen. Der Autor analysiert scharf, gibt eine Formel für allgemeine Grundsicherung und zeigt Realisierungspfade auf.

Eberhard Müller, Architektur der Gerechtigkeit. Ein Wirtschaftskonzept. [2006] 100 Seiten, broschiert


ISBN: 978-3-87173-364-2

Sofort ab Lager lieferbar

12,00 EUR

incl. 7% USt. zzgl. Versandkosten

Anzahl:   Stck.

Auf den Merkzettel.


(C) 2006 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken