Christen gegen Christen

Der katholische Priester und Professor Gotthold Hasenhüttl lud auf dem ersten Ökumenischen Kirchentag katholische und evangelische Christen zum gemeinsamen Abendmahl ein. Daraufhin entzog ihm die Kirche Priesteramt und Lehrbefugnis.
»Wo bleibt der Geist Jesu Christi in der katholischen Kirche? Wo die frohe Botschaft, das Evangelium, wenn Christen einander von der Tischgemeinschaft ausschließen?« fragt der Autor in seinem Buch. Und er schreibt weiter: »Kein Hierarch irgendeiner Kirche hat das Recht, Menschen, die mit Jesus Christus Gemeinschaft haben wollen, diese zu verweigern.«
Fulbert Steffensky kommt in seinem Vorwort zu dem Schluß: »Möge diese Stimme Gehör finden!«
Eine wichtige Streitschrift für die Ökumene.

Gotthold Hasenhüttl: Christen gegen Christen. Der Streit über das gemeinsame Abendmahl. [2010] 240 Seiten, broschiert

Download einer druckfähigen Cover-Abbildung


ISBN: Christen gegen...

Sofort ab Lager lieferbar

15,00 EUR

incl. 7% USt. zzgl. Versandkosten

Anzahl:   St

Auf den Merkzettel.


(C) 2006 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken