Frauengedichte der Welt

Chiyo-ni aus Japan, Noémia de Sousa aus Mosambik, Rosario Castellanos aus Mexiko, Satu Marttila aus Finnland, Emily Dickinson aus Neuengland, Lea Goldberg aus Israel, Toyin Adewale aus Nigeria, Rose Ausländer, die in Czernowitz geboren ist - Frauenstimmen, die in vielen Sprachen, vielfältigen Bildern, Denkwelten und Tonlagen leben und die doch einander so tief verwandt sind. Gisela und Ulrich Häussermann haben kenntnisreich einen weiten Bogen von poetischen Stimmen aus drei Jahrtausenden und aus nahen und fernen Zonen der Welt gespannt.

Gisela und Ulrich Häussermann (Hg.), Frauengedichte der Welt. Von der Antike bis zur Gegenwart. [2003] 180 Seiten, fest gebunden


ISBN: 978-3-87173-274-4

Sofort ab Lager lieferbar

18,00 EUR

incl. 7% USt. zzgl. Versandkosten

Anzahl:   Stck.

Auf den Merkzettel.


(C) 2006 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken