Versuchte Ewigkeit

In einem seiner letzten Bücher befasst sich Peter Härtling intensiv mit den letzten Dingen eines menschlichen Lebens, mit Altern, Schmerz und Tod - »manchmal müd, / doch selten mürb«. Abend und Nacht werden zu den gemäßen Tages-, Herbst und Winter zu den entsprechenden Jahreszeiten. Man wird bescheidener und wesentlicher, freut sich über ein »Rest von Glück«, wenn es »gelingt, den Abend hinauszuschieben«, und bittet den Schlaf, »die Zeit ohne dich durchzustehen«. Er spricht von »vorübergehenden Depressionen« und »Ängsten wie Flechten« und kann das Hoffen doch nicht sein lassen...

Peter Härtling, Versuchte Ewigkeit. Gedichte 2008-2016. [2016] 80 S., Leinen

Download einer druckfähigen Cover-Abbildung


ISBN: 978-3-87173-079-5

Sofort ab Lager lieferbar

16,00 EUR

incl. 7% USt. zzgl. Versandkosten

Anzahl:   Stck.

Auf den Merkzettel.


(C) 2006 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken