Ist Mohn ein rotes Wort / ein schwarzes

Gedichte als Gedächtnis der Pflanze Mohn.

Lyrik von Ovid, Villon, Goethe, Heine, Rilke, Hesse, Benn, Trakl, Rose Ausländer, Huchel, Neruda, Eich, Mascha Kaléko, Hilde Domin, Bobrowski, Celan, Artmann, Friederike Mayröcker, Jandl, Ingeborg Bachman, Atabay, Kunze, Kling, Grünbein, u. v. m.

Wilhelm Dehn (Hg.), Ist Mohn ein rotes Wort / ein schwarzes. Gedichte [2002] 100 Seiten, broschiert


ISBN: 978-3-87173-244-7

Sofort ab Lager lieferbar

15,00 EUR

incl. 7% USt. zzgl. Versandkosten

Anzahl:   Stck.

Auf den Merkzettel.


(C) 2006 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken