Schönheit gilt es zu schauen

Gerhard Begrichs Essays sind faszinierende Kurzreisen in die Theologie und in die Poesie. Neun Texte - mit besonderem Ausgang:

- Marginalien zu Richard Wagners Leben und Werk
- Lukas Cranach als Kopist
- Der verborgene Christus
- Biblisches Nachdenken zu Jaakobs Kampf am Jabbok
- Prophetinnen im Alten Testament
- Der blonde David
- Verführung zum Leben - eine Auslegung von Kohelet 3,1-15
- Bonhoeffer und Remarque im fiktiven Gespräch für eine menschliche Welt
- Nachdenken über Christa Wolf

Gerhard Begrich, Schönheit gilt es zu schauen. Theologie und Poesie. [2010] 160 Seiten, fest gebunden

Download einer druckfähigen Cover-Abbildung


ISBN: 978-3-87173-911-8

Kurzfristig lieferbar

16,00 EUR

incl. 7% USt. zzgl. Versandkosten

Anzahl:   St

Auf den Merkzettel.


(C) 2006 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken