Das Hohelied Salomos

Und wieder ein Paukenschlag von dem Theologen und Ägyptologen Gerhard Begrich: Salomo ist nicht der Urheber des Hohenliedes, sondern dessen Adressat. Das erotischste Buch der Heiligen Schrift stammt von einer Frau - das einzige in der Bibel überhaupt! Eine selbstbewusste Frau spricht von ihrer Liebe und von ihrem Begehren - in einer unglaublichen Offenheit und Freiheit. Diese Dichtung ist im Altertum nur mit den Gedichten von Sappho vergleichbar.

Gerhard Begrich, Das Hohelied Salomos. Eine Dichtung von Sulamith. Neu übersetzt und erläutert. [2015] 56 Seiten, fest geb.

Download einer druckfähigen Cover-Abbildung


ISBN: 978-3-87173-981-1

Sofort ab Lager lieferbar

12,00 EUR

incl. 7% USt. zzgl. Versandkosten

Anzahl:   St

Auf den Merkzettel.


(C) 2006 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken